Besetzung lösen

Was ist Weiße Magie?
20. November 2016
Fluch aufheben
22. November 2016

Besetzung lösen

Beachte bitte, dass diese Inhalte zum Thema Besetzung lösen aus der Sicht der 6. Bewusstseins-Dimension geschrieben wurden. Hier geht es nicht darum, was die Menschheit glaubt, sondern was wir aus der höheren göttlichen Perspektive sehen.

Was ist eine Besetzung?
Besetzungen sind Fremdenergien, also genauer alte verstorbene Seelen, welche nach dem Tod die Erde durch Trauma oder Angst nicht verlassen konnten. Das können aber auch Subjekte sein, energetische Wesen wie nicht von der Erde stammende Tentakel-Wesen, die als Wirte menschliche Lichtkörper befallen können und dadurch langsam die Kontrolle über den menschlichen physischen Körper übernehmen. Besetzungen manipulieren, verblenden, schränken und zerstören langsam die Psyche und den physischen Körper eines Menschen.

So gesehen haben die meisten Besetzungen nichts mit einem Dämon und Satan zu tun, diese Ideen entspringen Hollywood und manchen Religionen. Denn Satan ist in Wirklichkeit nur das erkrankte Bewusstsein der Menschheit und damit nicht personifiziert. Die Idee von Satan entspringt der Lehre von der Dualität. Diese wiederum ist in vielen Religionen verankert, wobei es sich in Wirklichkeit um ein Mind Control Programm handelt. Denn die Dualität entsteht nur durch den Glauben, welchen die Menschen auf der Erde daran haben. Daher stellen Religionen einen Teil des Mind Control Programms dar.

Von der universellen Lehre her gibt es keine Dualität, es gibt nur alles, was ist, und das ist die göttliche Quelle des Lichts oder die Quelle des Lebens. Alle menschlichen Seelen stammen von dieser Quelle des Lichts oder der Liebe ab. Somit gibt es nur das Wissen, also das Licht, sowie das Unwissen, also die Dunkelheit. Und solange man dieses Prinzip nicht erkannt hat, wird man das Spiel der Dualität also das Spiel von Gut und Böse aufrechterhalten.

Fremdbesetzungen haben somit nichts mit der Dualität und damit auch nichts mit Satan oder Dämonen zutun. Die Idee von Dualität entspringt den Globalen Mind Control Programmen zur Manipulation und Kontrolle der Menschheit.

Durch den energetischen Isis Scan sind wir in der Lage, energetische Angriffe auf den Lichtkörper eines Menschen aufzuspüren und damit Besetzungen durch Fremdenergien zu erkennen. Damit erkennen wir, ob eine fremdenergetische Besetzung am Lichtkörper eines Menschen vorhanden ist.

Wie kommt es zu Besetzungen?
Zu fremdenergetischen Besetzungen kommt es meistens dann, wenn der menschliche Lichtkörper zu einen bestimmten Grade verletzt wurde, so dass der natürliche Schutz nicht mehr gegeben ist. Dies kann durch einen Unfall, einen energetischen Angriff, ein Trauma oder durch Krankheit passieren. In der Regel ist jeder gesunde Mensch durch den Lichtkörper geschützt. Wenn aber der Lichtkörper, also die Seele des Menschen verletzt wird, dann kann der Lichtkörper soweit geschwächt werden, dass es zu einer Besetzung kommen kann. Wenn das der Fall ist, sprechen wir von einer Dauerbesetzung.

Menschen, die z.B. eine schwere Operation hatten, werden oft besetzt, denn gerade in Krankenhäusern gibt es oft viel Leid und Schmerz und damit auch viele Seelen, die durch ein Trauma nicht auf die andere Seite ins Licht gehen konnten. Damit können diese fremden Energien geschwächte Menschen wie die, welche eine Operation hatten, dauerhaft besetzen.

Besetzung durch schwarze Magie
Wenn es zu energetischen Angriffen durch schwarze Magie kommt, kann es kurzfristig zu einer Besetzung kommen. Diese Besetzungen können durch bestimmte Flüche herbeigeführt werden, um den Fluch, der gelegt wurde, zu erfüllen, wobei es z.B. um die Zerstörung einer spirituellen Verbindung zwischen zwei Menschen gehen kann. Meistens sind es dann auch die Situationen, bei denen ein heftiger Streit eskaliert, bei dem es zu Verletzungen kommt. Meistens eskaliert es so stark, dass man sich das nicht erklären kann. So schnell, wie es eskaliert ist und mentalen Schaden angerichtet hat, verschwindet es auch wieder. Das können Anzeichen für so eine kurzfristige Besetzung sein.

Besetzung im Schlaf
Wenn energetische Angriffe im Spiel sind, dann kann sich dies auch durch Albträume bemerkbar machen. Man wird im Schlaf von einer bösen Macht angegriffen und zwar so stark, dass man oft nicht gleich aufwachen kann, weil so viel Angst und negative Energie im Spiel ist. Dies kann auch ein Zeichen auf Angriffe von Fremdenergien sein, die Menschen so angreifen. Meistens werden diese durch Geister also Spuk ausgelöst.

Dies wiederum deutet auf Spuk, also Geister, die in dem Fall ein Haus oder eine Wohnung besetzt haben. Diese können wiederum in dem Haus oder in der Nähe des Hauses einmal verstorben sein und konnten ebenfalls nicht ins Licht gehen, weshalb diese Fremdenergien jetzt ihr Revier auf die Art und Weise verteidigen.

Besetzungen und deren Schäden
Wenn es zu fremdenergetischen Besetzungen kommt, dann entstehen langfristig definitiv psychische sowie physische Schäden, weshalb man Besetzungen schnellstens lösen sollte. Die Schäden hängen sehr stark von dem Grad der Besetzung ab. Dabei geht man von der mentalen sowie körperlichen Stärke des Betroffenen aus. Eine Besetzung kann auch Jahrzehnte unerkannt bleiben und nur langsam das Bewusstsein sowie den Körper des Opfers schädigen.

In der Regel führt eine dauerhafte Besetzung über Jahre zu psychischen und physischen Schäden wie Schizophrenie, Psychosen, Panikattacken. Dies sind meistens Anzeichen für schwere Besetzungen, denn der menschliche Körper ist auf Dauer nicht in der Lage, mit zwei verschiedenen Bewusstseinen klar zu kommen. Die Persönlichkeit des Opfers wird immer schwächer, wodurch der Lichtkörper auch schwächer wird und es hier zu Schäden kommt, die meistens auch wieder schwer zu heilen sind.

Besetzungen Lösen – Exorzismus
Wenn ein Mensch kerngesund ist und sein Lichtkörper nicht zu schwach ist, so findet eine Befreiung von alleine statt. Das hängt sehr stark von der mentalen und psychischen Verfassung des Betroffenen ab. Natürlich spielt auch der Grad der Besetzung eine entscheidende Rolle. Ein Mensch, der schon viele Jahre lang besetzt ist, kann sich logischerweise nicht aus eigener Kraft davon befreien. Denn sobald sich der Lichtkörper regeneriert, befreit er sich in der Regal auch automatisch von der Besetzung, es sei denn die Seele ist erkrankt und damit so geschwächt, dass es von alleine nicht mehr geht.

Eine Besetzung ist wie ein Parasit auf dem Lichtkörper eines Menschen und nicht in der Aura, wie von vielen Experten behauptet wird. Die Aura ist nur der Fingerabdruck eines menschlichen Lichtkörpers, in der sich nichts verankern oder anheften kann. Eine Aura ist wie ein Regenbogen, welche von dem Lichtkörper ausgestrahlt wird. Genauso wie bei einem Regenbogen, der das Licht bricht, bringt die Aura die verschiedenen Energiespektren des menschlichen Lichtkörpers hervor.

Wenn jemand besetzt wurde, dann muss diese Besetzung entfernt werden und dies geschieht durch fremdenergetische Befreiung, was auch oft als Exorzismus betitelt wird. Da Exorzismus sehr stark von der Hollywood-Industrie missbraucht wird, haben viele Menschen eine falsche Vorstellung darüber, was Exorzismus wirklich ist. Daher kann das Wort Exorzismus als Erfindung Hollywoods gelten und die Darstellung dort hat mit der Realität nicht viel zu tun. Vielleicht liegt einer der Hauptgründe, warum viele Menschen, die fremdenergetisch besetzt sind, mehr Schaden als Hilfe erhalten, darin, dass die meisten Heiler gelenkt durch Hollywood die Situation komplett fasch beurteilen.

Wie erkennt man fremdenergetische Besetzungen
In der Regel erkennt man diese nicht sofort, jedoch machen sich über einen längeren Zeitraum bestimmte Muster und Anzeichen bemerkbar, die auf eine Besetzung hindeuten können. Bei den Fremdenergien handelt es sich meistens um verstorbene Seelen, die nach dem Tod die Erde nicht verlassen konnten. Wenn diese Seelen in Kontakt mit einem menschlichen Körper kommen, kann dies zu folgenden Erscheinungen führen, die alle Beteiligten wahrnehmen können:

  • Plötzlicher Gestank nach Erbrochenem, den man sich nicht erklären kann. So schnell dieser kam, verschwindet dieser auch wieder.
  • Ein lästiger Schwefelgeruch vom Körper des Betroffenen, für den es keinen erkennbaren Grund gibt.
  • Man spürt an bestimmten Stellen am Körper ein eigenartiges kaltes Gefühl, für das es keine logische Erklärung und keinen logischen Grund gibt.
  • Ein Gefühl, als würde jemand einen berühren bzw. als würde einen etwas an einer Stelle unter der Haut berühren.
  • Sich immer wiederholende Albträume, die einen richtig runterziehen und die wegen der negativen Energien wie Angst und Panik sehr intensiv sind. Man hat das Gefühl, dass man in den Träumen wie gelähmt ist und nicht normal aufwachen kann.
  • Panik und Angstattacken, die ohne einen erkennbaren Grund auftauchen und einen quälen.
  • Plötzliche Müdigkeit, ohne dass man sich angestrengt hat, also ohne einen Grund fühlt man sich plötzlich müde und erledigt.
  • Man wacht am frühen Morgen auf und ist so erledigt, als hätte man einen Marathonlauf hinter sich gebracht. Man braucht 2 Stunden, um zu sich zu kommen.
  • Depressionen und Angst, die ohne einen erkennbaren Grund plötzlich auftauchen und wieder verschwinden.
  • Bipolares Verhalten, plötzliche Stimmungsschwankungen, ein Wechsel zwischen Wut und Hass, unkontrollierte Wutausbrüche. Plötzliche Veränderung der Persönlichkeit, die sich nicht erklären lässt.

Dies können alles Anzeichen dafür sein, dass man womöglich mit einer Besetzung zu tun hat. Auch hierbei handelt es sich dann immer noch um eine Vermutung und man weiß es halt nicht sehr genau. Deshalb stellen wir einen sogenannten energetischen Isis Scan bereit, bei dem wir genau feststellen können, ob eine energetische Besetzung vorliegt oder nicht. Das kann man mithilfe von Telepathie, bei welcher der Lichtkörper eines Menschen genau gescannt wird. Sollte eine Besetzung stattgefunden haben, so können wir diese dann auch entfernen.

Um mehr über den energetischen Isis Scan zu erfahren, folge einfach dem Link hier.

Selber Besetzung lösen.
In der Regel ist jeder in der Lage, eine Besetzung selbst zu lösen, jedoch in der Praxis schaut es nicht so einfach aus. Denn wenn jemand, der nicht das nötige Wissen sowie die Praxis hat, sich an eine Besetzung wagt, so riskiert diese Person, dass sie sich die Besetzung selber einfängt. Daher ist mit diesen Themen nicht zu spaßen. Erfahrung und Wissen spielen bei Besetzungen eine wichtige Rolle. Eine Person, die selber Opfer einer Besetzung ist, kann sich unter Umständen befreien, was aber auch in der Praxis nicht so einfach ist, denn das hängt sehr stark von der mentalen wie physischen Verfassung des Opfer ab. Deshalb macht es Sinn, sich jemanden, der Erfahrung und Praxis mit Besetzungen hat, zu Hilfe zu holen. Auch hier bieten wir Unterstützung und Hilfe an, vorausgesetzt es handelt sich bei der Besetzung um keinen schweren Fall.

Wenn eine leichte bis mittelschwere Besetzung vorliegt und diese dann erfolgreich entfernt wird, so kann sich der Lichtkörper der betroffenen Person auch erholen, wodurch es wieder zu Normalität im Leben des Menschen kommt. Wenn eine Besetzung einmal richtig entfernt wurde, so finden in der Regel auch keine weiteren Besetzungen mehr statt. Voraussetzung dafür ist, das sich der eigene Lichtkörper auch wieder regenerieren und erholen kann.

Das Rad des Karmas
Sollte man Opfer einer fremdenergetischen Besetzung sein, so kann dies auch durch das aktive Karma manifestiert worden sein. Dadurch wiederholt sich eine Situation, die man schon womöglich im früheren Leben hatte und an der man gescheitert ist. Eine fremdenergetische Besetzung kann aus der höheren Perspektive auch als eine Art Herausforderung gesehen werden. Es hört sich am Anfang schrecklich an, aber es kann aus der spirituellen Sichtweise auch als eine Art Weckruf gesehen werden. Denn eine energetische Fremdbesetzung kann auch der Auslöser dafür sein, sich der höheren Dimension bewusster zu werden, und das bedeutet spirituelles Wachstum.

Wie lange bleibt eine Besetzung aktiv?
Eine fremdenergetische Besetzung bleibt so lange an dem Lichtkörper eines Menschen angehaftet, bis diese entfernt wird. Die Befreiung aus eigener Kraft ist nur dann möglich, wenn der Lichtkörper bzw. der physische Körper nicht zu sehr verletzt und damit geschwächt ist, weswegen Befreiung aus eigener Kraft nur sehr selten gelingt. Denn sobald eine Fremdenergie an einem Lichtkörper anhaftet, ist das wie bei einem Blutegel, der den Lichtkörper automatisch schwächt. Sollte eine Verletzung und damit eine Schwächung des Lichtkörpers vorhanden sein, so braucht man definitiv jemanden, der in der Lage ist, eine Fremdbesetzung zu lösen. Meistens sind es Menschen, die ausgeprägte Fähigkeiten hinsichtlich des energetischen Heilens haben.

Dies hat nichts mit dem Exorzismus zu tun, wie ihn Hollywood präsentiert, denn da ist einfach vieles erlogen und beruht nicht auf der Realität.

Eine Besetzung ist nicht schmerzhaft, aber kann für die eigene Psyche und für den menschlichen Körper sehr anstrengend sein. Der Parasit, der sich an dem Lichtkörper ansaugt, versucht diesen zu Schwächen und damit auch langfristig die Kontrolle über den physischen Körper zu nehmen, weshalb es langfristig auch zu psychischen und physischen Schäden kommen kann.

Besetzungen schnell loswerden
Durch unsere ausgeprägten Fähigkeiten der 6. Dimension sind wir in der Lage, fremdenergetische Besetzungen schnell durch unsere telepathischen Fähigkeiten zu erkennen und diese dann auch langfristig zu entfernen. Damit kommt es schnell zu einer Heilung und Balance im Leben der Betroffenen. Bei Interesse folge einfach dem Link: Besetzungen und Fremdenergien lösen

 

2 Kommentare

  1. Leonardo sagt:

    Ich habe eine solche Besetztung, aber sie hat sich ein und halb Monate ungestört an mich angehäftet, da ich dachte sie versucht rauszugehen.
    könnt ihr mir irgend eine Hilfe empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.